Wintersemester 2015/16


 

PD Dr. Emanuel V. Towfigh

 

Europarecht

 

Vorlesung, dienstags, 8:15-10 Uhr, UL 6, 2116  

 

Diese Vorlesung richtet sich an die Studierenden des 3. Semesters und bereitet zusammen mit der Vorlesung zum "Staatsrecht mit Bezügen zum Völker- und Europarecht" den Abschluss des Moduls Ö III im öffentlichen Recht im Hauptstudium vor. Gegenstand ist eine Einführung ins Europarecht. Das Europarecht gewinnt für jeden Juristen in Praxis und Wissenschaft zunehmend an Bedeutung, kaum ein Rechtsgebiet ist von den Vorgaben des Europarechts unbeeinflusst geblieben. Ziel der Vorlesung ist es, ein Grundverständnis zur Verfassung und Funktionsweise der Europäischen Union und ihrem Verhältnis zum nationalen Recht zu vermitteln, das es erlaubt, die Bedeutung dieser supranationalen Handlungsebene für die Politik wie auch für die alltägliche Rechtspraxis zu erfassen und europarechtliche Wurzeln von innerstaatlichen Regelungen richtig einzuordnen und auszulegen. Die Vorlesung steht allen Studierenden offen.

Einführend für Studierende ohne jegliche Vorkenntnisse: Lorenzmeier, Stefan: Europarecht - Schnell erfasst, 4. Aufl. (Springer), 2011 
Als Lehrbuch zum begleitenden Studium (Kapitel aus diesen Büchern werden jeweils für die vorbereitende Lektüre angegeben): Bieber, Roland/Epiney, Astrid/Haag, Marcel: Die Europäische Union. Europarecht und Politik, 10. Auflage (Nomos, 2013): 29 EURStreinz, Rudolf: Europarecht, 9. Auflage (C.F. Müller, 2012): 24,95 EUR
Weitere Literaturangaben in der ersten Vorlesungsstunde.

Begleitende Materialien zur Vorlesung werden auf Moodle zur Verfügung gestellt, einschließlich der jeweils behandelten Folien. Über dieses System erfolgen auch alle Mitteilungen, insbesondere Einladungen zu Vorträgen. Ihre Anmeldung bei Moodle ist daher dringend angeraten. Das Passwort wird in der ersten Vorlesungsstunde bekanntgegeben.

Die vierstündige Modulabschlussklausur wird einen europarechtlichen und einen staatsrechtlichen Teil enthalten. Studierende des Sokrates Programms oder der LLM-Programme ebenso wie Studierende anderer Fachrichtungen können nach Bedarf nur einen dieser Teile wählen und haben dafür dann zwei Stunden Bearbeitungszeit. Mündliche Prüfungen finden zu dieser Veranstaltung nicht statt. 

Nähere Informationen sowie die Materialien finden Sie auf der Seite von Herrn PD Dr. Towfigh unter
http://www.towfigh.net/europarecht

Vertiefendes Grundlagenfach: Ökonomische Analyse des Rechts (Systematische Gruppe)

Vorlesung, dienstags, 16-18 Uhr, BE 2, 140/142

Die Vorlesung bietet eine Einführung in die ökonomische Analyse des Rechts, die für die Deutung und Fortentwicklung des Rechts an Einsichten der Ökonomie und Sozialpsychologie über menschliches Verhaltens anknüpft. Themen der Vorlesung sind die ökonomisch-handwerklichen Grundlagen (sozialwissenschaftliche Theorie und Empirie) sowie die rechtsphilosophischen und methodischen Probleme dieses Ansatzes. Auf dieser Basis wird sodann eine Einführung in den Forschungsstand in ausgewählten Gegenstandsbereichen des Rechts geboten.


Bitte beachten: Der Besuch der VL empfiehlt sich ab dem 3. Fachsemester.


Weitere Informationen sowie die Materialien zur Vorlesungen finden Sie auf der Homepage von Herrn PD Dr. Towfigh unter http://www.towfigh.net/oekonomische-analyse

Vertiefendes Grundlagenfach: Recht und Religion (Systematische Gruppe)

Vorlesung, montags, 16-18 Uhr, BE 2, 140/142

Die Vorlesung führt in die rechtlichen Regelungen zur Ausgestaltung des Verhältnisses von Staat und Religion ein. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den historische gewachsenen — und gleichwohl im gesellschaftlichen Diskurs gegenwärtig stark verhandelten — verfassungsrechtlichen Regelungen des Grundgesetzes (mit seinen Verweisen auf die Weimarer Reichsverfassung) sowie der einfachgesetzlichen Regelungen. Ferner wird auf europa- und internationalrechtliche Bezüge eingegangen. Wo dies angebracht ist, wird den säkularen Regelungen auch Recht aus den religiösen Ordnungen gegenübergestellt.

Campenhausen, Axel von / Heinrich de Wall, Staatskirchenrecht. Eine systematische Darstellung des Religionsverfassungsrechts in Deutschland und Europa, 4. Auflage 2006;

Classen, Claus Dieter: Religionsrecht, 2. Auflage 2015;

Heinig, Hans Michael / Hendrik Munsonius (Hrsg.), 100 Begriffe aus dem Staatskirchenrecht, 2. Auflage 2015;

Jeand’Heur, Bernd / Stefan Korioth, Grundzüge des Staatskirchenrecht, Kurzlehrbuch, 2000 (leider vergriffen);

Winter, Jörg, Staatskirchenrecht der Bundesrepublik Deutschland, 2. Aufl. 2008; Unruh, Peter, Religionsverfassungsrecht, 2. Auflage 2012.
 

Bitte beachten: Der Besuch der VL empfiehlt sich ab dem 3. Fachsemester.


Die Materialien zur Vorlesung finden Sie auf der Seite von Herrn PD Dr. Towfigh unter http://www.towfigh.net/recht-und-religion


 

Dr. Mattias Wendel, Maîtr. en droit (Paris 1) 

 

Europäisches Wirtschaftsrecht

 

Vorlesung, dienstags 12-14 Uhr, BE2 E42

   

In Vertiefung der Pflichtvorlesung Europarecht des 4. Semesters behandelt die Vorlesung ausgewählte Fragen des Europäischen Wirtschaftsrechts. Erster Schwerpunkt ist die vertiefte Auseinandersetzung mit den Grundfreiheiten des Binnenmarkts sowie der ergänzenden Rechtsharmonisierung; als zweiter Schwerpunkt werden die Grundlagen der europäischen Wettbewerbsordnung vermittelt (Kartellrecht sowie Beihilfenrecht). Studierende sonstiger Studienangebote sind willkommen (Erasmus, Grundkenntnisse, LLM).

 

Mehr Informationen auf der Homepage von Herrn Dr. Wendel.

Lehrplan und Materialien sind über Moodle abrufbar.
  

 

Verhandlungssimulation "Model European Union Conference (MEUC)"

 

Simulation eines (Original-)Verfahrens vor dem EuG, Humboldt-Universität zu Berlin

zweitägige Blockveranstaltung, 9./10.01.2016

Organisation: Mihai Corman

 

Anmeldungen über info@meuc.eu

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webpräsenz der MEUC

 

 

Repetitorium Europarecht

 

Blockveranstaltung, Termin voraussichtlich März 2016.

 

Fallbasiertes Examensrepetitorium im Rahmen der Humboldt European Law School. Das Repetitorium bereitet speziell auf die europarechtliche Klausur im Rahmen des Ersten Juristischen Staatsexamens vor und ist allein Studierenden des besonderen Studienzyklus "Humboldt European Law School" vorbehalten.




Arbeitsgemeinschaften


AG: Europarecht in Fällen - Leitentscheidungen des EuGH


Dr. Mattias Wendel, Maîtr. en droit (Paris 1), Ralf Kanitz, LL.M. (NYU)

geblockt, 5.12.2015 und 23.1.2016, jeweils von 10-18 h s.t.

 

Begleitend zum Schwerpunkt 6 bieten wir eine Arbeitsgemeinschaft an, in der der Kernstoff des Europarechts anhand von Leitentscheidungen des EuGH erarbeitet wird. Die zentralen Textpassagen der zu besprechenden Leitentscheidungen werden vorab als Reader ins Netz gestellt und im Kurs gemeinsam mit den Teilnehmern analysiert. Der so gewonnene Einblick in die europarechtliche Kasuistik bildet zugleich eine wichtige Ausgangsbasis für die praktische Fallbearbeitung. Zusätzlich zu den Readern werden wir ggf. einen klausurtypischen Übungsfall, der sich an aktuellen Entscheidungen des EuGH orientiert, gemeinsam mit den Teilnehmern besprechen.


Die Veranstaltung richtet sich primär an Studenten des Schwerpunktes 6 und ist mit den obligatorischen Schwerpunktvorlesungen von Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice zum europäischen Verfassungsrecht und von Dr. Mattias Wendel zum europäischen Wirtschaftsrecht abgestimmt.

 

AGs Öffentliches Recht III


Roman Kowolik

AG, freitags, 12-14 Uhr, UL 6, 2091/2092

 

Lars Otto, LL.M. (LSE):

AG, mittwochs, 16-18 Uhr, UL 9, 210

 

Laura Wolfstädter

AG, freitags, 10-12 Uhr, BE 2, 326